Kinesiologische Methoden

Die von mir verwendeten kinesiologischen Methoden:

Psychosomatische Kinesiologie

DDr. Max Wrangler fand mit seiner „Psychosomatic Kinesiology“ − einer Weiterentwicklung von Goodhearts „Applied Kinesiology“ im psychischen Bereich (PSK) − ein Diagnostiksystem für primäre Krankheitsursachen ohne Einsatz technischer Geräte. Unerlöste seelische Konflikte werden in Zusammenhang mit körperlichen Funktionsstörungen gebracht und ausgeglichen.

Die Psychosomatische Kinesiologie ist eine Synthese aus der Applied Kinesiology, Psychologie, Hypnotherapie, Gesprächstherapie, Psychotherapie, NLP und anderen integrativen Methoden.

Arbeitet man mit dem PSK-System nach DDr.Wrangler, so erfragt der Kinesiologe, über die fünf Ebenen, auf der rechten Körperhälfte die Ursache/Diagnose, und auf der linken Körperhälfte die Therapie. Es wird der Ursache einer Blockade auf den Grund gegangen an Stelle von Symptombehandlung.

DDr. Max Wrangler testete als Erster Regulationsdiagnostik und Matrixphänomene, das heißt, ob der menschliche Körper in der Lage ist, selbst zu regulieren.
Regulationfähigkeit = Selbstheilvoraussetzung

Akademische Kinesiologie

Die Akademische Kinesiologie ist ein ganzheitliches, komplementäres System.
Akademische Kinesiologie baut auf der Psychosomatischen Kinesiologie nach DDr. Max Wrangler auf und wurde mit seiner Genehmigung von seiner Schülerin Susanne Bichler-Lajda und Prof. Ortwin F. Niederhuber erweitert.

Die Möglichkeiten der Akademischen Kinesiologie umfassen das gesamte Spektrum der Kinesiologie und gestatten in Teilbereichen das System selbständig zu erweitern, da alle naturkundlich orientierten Methoden, angefangen von Akupunktur, Reflexzonentherapie, manuellen Therapieformen, Alpha-Führungen, Homöopathie, Strich- und Symbolcodes, und ganz besonders die intuitive Ebene eingesetzt werden.

Touch for Health

Blockaden im Körper werden durch Energieausgleich gelöst. Körpereigene Heilungskräfte werden aktiviert.  Dieses System verbindet östliche Heilkunst und westliche Medizin mit Erkenntnissen der Chiropraktik, Akupressur und Ernährungswissenschaft.

Brain Gym = „Gehirngymnastik“

Abhilfe bei Lernblockaden. Durch das Bewegen der einzelnen Körperteile werden über die Nervenbahnen einzelne Teile im Gehirn aktiviert und die Kommunikation der Gehirnteile wird verbessert.

EFT

EFT= Emotional Freedom Techniques
Ängste werden durch die Anwendung dieses Klopfsystems (auf bestimmten Meridianpunkten) reduziert oder beseitigt.